Viele Pluspunkte für die neuen Skulpturen
Donnerstag, 18. Mai 2017

die-drei-neuen.jpg vor-dem-fenster-2.jpg bogen.jpg nummerngirl.jpg zu-besuch-1.jpg otto-und-manfred.jpg vor-den-buchern.jpg

Großen Zulauf hatte Otto Troll bei den jüngsten offenen Ateliertagen der Stadt Nördlingen, die zum neunten Mal abgewickelt wurden und in diesem Jahr insgesamt 20 Ateliers im Angebot hatten. Im umfunktionierten Wohnzimmer des Künstlers hatten neue großformatige Skulpturen aus Holz, gebranntem und glasiertem Ton sowie Beton ihren Platz gefunden, darüber hinaus war die Werkstatt mit zahlreichen kleineren Objekten geöffnet, ebenso das Studio mit der Dauerausstellung im ersten Stock des Hauses. Die zahlreichen Besucher sparten nicht mit positiven Kommentaren und Einschätzungen und waren vor allem von der Vielfalt und der großen Bandbreite bezüglich der verwendeten Materialien und der Gestaltung beeindruckt. Der Hausherr ließ nach vielen Stunden des Small Talks und der Konversation die Ateliertage in kleiner Runde mit dem “kleinen Schulnetz”, einer lockeren Gesprächsrunde von ehemaligen und noch aktiven Schulleitern, ausklingen.