Bopfinger Kunstsommer
Montag, 31. August 2009

Auf reges Interesse stieß der Auftritt des Nördlinger Hobbykünstlers Otto Troll, der beim „1. Bopfinger Kunstsommer“ an zwei Nachmittagen aus einem kräftigen Lindenstamm eine Skulptur herausarbeitete. Unter dem Motto „… dem Künstler über die Schulter schauen“ hatte das Publikum reichlich Gelegenheit, insgesamt 23 Künstlern rund um den Bopfinger Marktplatz bei ihrem Schaffen zuzusehen. Kristin Bühler, Ehefrau des Bopfinger Bürgermeisters, hatte zusammen mit dem Kunstverein Bopfingen das Ereignis initiiert, dem die örtlichen Wirtsleute mit einem „Wein- und Wirtefest“ den entsprechenden gastronomischen Rahmen verliehen. (Rieser Nachrichten“ vom 14. August 2009)

  freitagabend.jpg vorher.jpg

 

Am Vorabend des Bopfinger Kunstssommers, bei der Vernissage in der “Schranne”, dem alten Bopfinger Rathaus, wurden die 23 teilnehmenden Künstler in stilvollem Rahmen dem Publikum vorgestellt und hatten selbst Gelegenheit, ihre geplanten Aktionen für die nächsten zwei Tage anzukündigen.

vorabend.jpg



5. offene Ateliertage bei Otto Troll
Sonntag, 26. April 2009

Regen Zuspruch erfuhr Otto Troll bei den offenen Ateliertagen der Stadt Nördlingen auch im Jahr 2009, an denen er zum 4. Mal teilnahm. Im Mittelpunkt der ausgestellten Werke standen in diesem Jahr Kleinplastiken aus der Serie “Wegzeichen”, mit denen sich der Künstler in den letzten Wochen intensiv auseinandergesetzt hatte.

Wegzeichen.jpg feuer-und-sauber.jpg auftritt.jpg kommen-sie_2.jpg



Vorbereitung auf die “5. Offenen Ateliertage”
Sonntag, 5. April 2009

Intensiv bereitet sich Otto Troll auf die anstehenden “Ateliertage” (17. - 19. April 2009) vor. Zum dritten Mal schon holte er sich bei einem Wochenend-Workshop Tipps und Anregungen in der Steinbildhauerei Hampel und nahm dabei einen mächtigen Kalksandsteinbrocken in Angriff. Das fertige Objekt steht inzwischen schon im Garten des Künstlers und wartet auf die Betrachter.

werkstattkopf.jpg in-aktion.jpg



Kis – Kunstausstellung im Stiftungskrankenhaus
Mittwoch, 18. Februar 2009

Zwanzig Künstler aus Nördlingen und dem Umland zeigen im Foyer des Stiftungskrankenhauses Nördlingen derzeit aktuelle Arbeiten der Öffentlichkeit. Bei der Vernissage am 29. Januar stellte Dr. Sabine Heilig, Vorsitzende der Kunstvereins Nördlingen, die Künstler und ihre Werke zum Thema „Zwischenstation“ vor. Otto Troll ist mit vier Skulpturen („Theseus“, „Königin der Amazonen“, „Versöhnung“ und „Judith lässt grüßen“) vertreten. Die Ausstellung im Nördlinger Krankenhaus läuft noch bis zum 28. April 2009.

Theseus-und-die-Koenigin.jpg Versoehnung.jpg

Judith.jpg



Bopfinger Kunstsommer
Sonntag, 15. Februar 2009

Eine Einladung zur Teilnahme am 1. Bopfinger Kunstsommer vom 8. - 10. August 2009 hat Otto Troll erhalten. Er wird vor der malerischen Kulisse der Bopfinger Sonnenhofscheune aus einem mannshohem Lindenstamm mit der Kettensäge eine “Liegende” gestalten.



Vernissage im Ochsenzwinger
Sonntag, 18. Mai 2008

Eine gutbesuchte Vernissage verzeichneten die “Rieser Kulturtage” im Nördlinger Ochsenzwinger, wo die Skulpturen-Ausstellung von Otto Troll am 18. April 2008 ihre Tore öffnete. Arbeitskreisleiter Theo Knoll begrüßte die in beachtlicher Zahl erschienenen Gäste, Dr. Wilfried Sponsel lieferte einen fundierten philosophisch-kulturhistorischen Exkurs durch die Kulturgeschichte zum Thema “Kopf und Körper” in der darstellenden Kunst. Das Trio “Tea for Three” mit Hartmut Betz an der Klarinette und am Saxophon umrahmten locker-spritzig, ehe Otto Troll seine Dankesworte an all die loswerden konnte, die zum guten Gelingen der Ausstellung beigetragen hatten.

Auditorium.jpg Tea-for-three.jpg

Zufrieden.jpg Kreis.jpg



Schulausstellung in Kleinerdlingen-Ederheim
Sonntag, 18. Mai 2008

Mit einer umfangreichen Schulausstellung präsentierte sich die Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim bei den Rieser Kulturtagen 2008. Mit dabei war auch Otto Troll, der Wochen zuvor an der Schule einen Workshop “Köpfe aus Ytong” geleitet hatte und nun neben einigen eigenen Arbeiten vor allem die Werke der Kinder dem interessierten Publikum vorstellte.

ausgestellt.jpg

Ytongköpfe in Hainsfarth
Freitag, 18. April 2008

Auch an der Grundschule Hainsfarth hielt Otto Troll einen Workshop “Plastisches Gestalten” ab, bei dem die Viertklässler der Schule zusammen mit dem Schulleiter Manfred Meyer sich mit großer Begeisterung mit dem Werkstoff Ytong auseinandersetzten und am Ende eines langen Vormittags ansehnliche Ergebnisse in Form von ausdrucksvollen Köpfen präsentieren konnten.

hainsfarth1.jpg hainsfarth2.jpg



Otto Troll bei den “Rieser Kulturtagen”
Freitag, 18. Januar 2008

Vom 18. April  bis 1. Mai 2008 stellt der Hobbykünstler im Nördlinger Ochsenzwinger aus. Präsentiert werden neben älteren Arbeiten auch eine ganze Reihe von neuen Plastiken wiederum zum Thema “Kopf und Körper = Mensch”.

Zunehmend größer werden die Formate, an die sich Otto Troll mittlerweile heranwagt. Zwei mannshohe Skulpturen aus Lindenholz sind gerade in Bearbeitung und werden bis zu den “Rieser Kulturtagen” und der Ausstellung im Nördlinger “Ochsenzwinger” fertig sein.

In-Love.jpg Mannshoch.jpg Marvellous-Eyes.jpg



Bildhauerische Gehversuche in der Grundschule
Dienstag, 18. September 2007

Viel Spaß hatte Otto Troll mit den Kindern der Grundschule Kleinerdlingen-Ederheim, wo er als Gastreferent bei einem Workshop “Plastisches Gestalten mit Ytong” den Buben und Mädchen bei ihren ersten Versuchen mit dem weichen Stein zu kleinen Erfolgserlebnissen verhalf.

schule.jpg